gleishueueler

Google ist eines von mehreren Technologieunternehmen, die im Kampf gegen Kinderpornographie eine Rolle spielen.gleishueueler  Microsoft hat ‚Foto-DNA‘ entwickelt, mit deren Hilfe neu aufgedeckte Bilder auch dann mit anderen Bildern verglichen werden können, wenn sie leicht modifiziert wurden (vor der Foto-DNA könnte sogar eine einzelne Pixeländerung eine Übereinstimmung verhindern).http://www.gleishueueler.ch Die Technologie wird auf Facebook verwendet, um alle Kinderpornos zu identifizieren, die möglicherweise auf dem Dienst veröffentlicht werden, der nicht nur entfernt, sondern dem Nationalen Zentrum für vermisste ausgebeutete Kinder übergeben wird, das die Strafverfolgung einführt, wenn sich Inhalte als illegal erweisen. levitra compendium UK-Berater John Carr gratulierte Google.In einem Interview sagte John Carr, ein Internetsicherheitsberater der britischen Regierung: ‚Endlich gewinnt die Frage der Kinderpornografie im Internet an Bedeutung, und Google mit seinen riesigen Investitionen ist zu gratulieren, dass es dazu beigetragen hat . ‚ Er hofft, dass dies ‚dazu führen wird, dass weniger Bilder verfügbar sind und weniger Straftäter‘. Letzten Monat forderte Carr öffentlich Google auf, aktiv zu werden, nachdem zwei Kindermörder in Großbritannien verurteilt worden waren,https://en.wikipedia.org/wiki/Vardenafil die beide Google benutzt haben, um nach Kinderpornographie und Informationen über verletzende Kinder zu suchen.

levitra bayer
levitra bayer
levitra bayer 20mg
levitra bayer 20mg

Google beweist erneut sein Engagement, die Verbreitung von Online-Kinderpornographie zu bekämpfen‘, sagte John Ryan, CEO des National Center for Missing Exploited Children. http://www.gleishueueler.ch Für die Kinder, die in diesen schrecklichen Bildern zu sehen sind, wird Googles neueste Technologie dazu beitragen, ihre fortdauernde Viktimisierung zu minimieren. Wir schätzen unsere langjährige Partnerschaft mit Google in unseren gemeinsamen Bemühungen, Kinder zu schützen.Bilder von Kindern, die missbraucht werden.Kinderpornographie, auch bekannt als ‚Kindesmissbrauchs-Bilder‘, ist ein allgemeiner Begriff, der sich auf Bilder oder Videos von Kindern bezieht, die sexuell missbraucht oder in unzüchtigem Sexualverhalten verwickelt sind. gleishueueler Es ist gegen das Gesetz in den Vereinigten Staaten und vielen anderen Ländern. levitra nebenwirkungen Das nationale Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder (NCMECs) Cybertipline erhielt 2011 17,3 Millionen Bilder und Videos von mutmaßlichem Kindesmissbrauch, was vier Mal mehr ist als das, was die Exploited Children’s Division (ECD) im Jahr 2007 gesehen hat Bilder von echten Kindern, die nicht nur Opfer werden, wenn die Bilder aufgenommen werden, sondern auch jedes Mal, wenn sie verteilt und betrachtet werden.

Das ist wirklich großartig. Ich bin froh, dass Google einen Schritt weiter geht und es ernst nimmt. Ich habe online Geschichten von Leuten gelesen, die alltägliche Sachen googlen und unglückliche, unvergessliche Bilder sehen.gleishueueler Ich hoffe, dies löst dieses Problem aus.Nachdem Sie das gesagt haben, wissen Sie, warum Google das tut. Mit den schweren Vorwürfen gegen sie und ihrem Namen, der mit dem Skandal der NSA in Verbindung gebracht wird, bekommt Google ihren Ruf aufrecht und geht voran.levitra pillen Gut gespielt Google, gut gespielt. http://www.gleishueueler.ch Einige von uns sehen es jedoch durch.Oh Junge, als würde die Regierung nicht heimlich überwachen, wer was weiß, Google wird auch in die Überwachung der Strafverfolgungsbehörden einbezogen. Mit Tausenden von separaten Strafverfolgungsbehörden in der Welt, wer wird feststellen, ob ein Das Bild ist akzeptabel oder nicht und ob jemand deswegen inhaftiert wird oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.